Neuen Eintrag verfassen
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


  Eintrag Nr. 89 von Birgit vom 27.05.2017 um 16.42 Uhr

Hallo
Suche Hilfe...eine Stute hat chr.Hufrehe
nach einem Fohlen...soll vergiftet
sein..Hengst und Stute haben nicht
zudammengepasst..Vergiftung durch das
Blut des Fohlens...wer kennt soetwas?

  Eintrag Nr. 88 von Nicole Fillbrandt vom 26.08.2015 um 08.07 Uhr

Biete "hufrehegerechten" Offenstallplatz
in 41372 Niederkrüchten. HP 65,00 EUR,
3 x tägl. Heu zuzüglich Kosten für Heu,
Einstreu, Futter und Mistabholung.
VP nach Absprache möglich.
Bewohner sind bereits 2 an Hufrehe
erkrankte Shettys.

  Eintrag Nr. 87 von jenny vom 22.08.2015 um 16.19 Uhr
http://germany

I Thank You for preserving my Life to
see this day and all the wonders You've
done in my Life ,I'm eternally grateful
for all the kindness You have shown me
,and for Your great patience in
preserving me despite my sinfulness , I
am void without thy O Lord ,Thank You
Holy Spirit of God,

  Eintrag Nr. 86 von Ulrike Pohl vom 18.03.2015 um 07.45 Uhr

Liebes Rehe-Forum,
ich würde mich gerne anmelden. Ich weiß erst seit Kurzem, dass mein Pferd EMS und Cushing hat. Er steht seit zwei Wochen in der Klinik. Es ging ihm monatelang immer schlechter und erst die Hufrehe brachte o.g. Diagnosen zum Vorschein. Er soll nun medikamentös eingestellt werden, was bei bestehender Insulinresistenz zu Komplikationen führen könte. Nun suche ich den Austausch und würde mich sehr freuen, in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden. Wie mache ich das? Liebe Grüße Ulrike

  Eintrag Nr. 85 von Alexandra vom 20.12.2014 um 11.33 Uhr

Hallo !

Seit Ende Juli diesen Jahres hat mein erst 15 Jahre altes Kutschpony (Shetty) die Diagnose Cushing. Obwohl immer schlank, viel gearbeitet etc.Hat jemand auch ein so "junges" Cushingpferd/Pony? Ich lese überall nur von älteren Tieren. Mein Flynt bekommt Prascend, (von einer halben Tabl.dreiviertel). Trotzdem ist er fast dünn,hat immernoch lockiges Fell und die Muskulatur kann ich suchen. (Wird, wie gesagt, viel gearbeitet. Vom Boden aus wie auch vor der Kutsche). Was kann ich noch tun ????? TA.meinte, ich solle für eine Wo. die Dosis auf eine halbe Tbl. hochschrauben (Ist mit 200 kg angegeben.Flynt hat 150 kg!).Hab das aber noch nicht gemacht, weil es mir einfach zu viel vorkam. Für Tipps wäre ich total dankbar! Will für meinen Ponymann alles tun! Mein anderes Pony ist dick und rund, trotz gleicher Fütterung (Heu u. Cortigard, sonst nix).

  Eintrag Nr. 84 von Britta vom 02.11.2014 um 20.28 Uhr

Hallo,
unser 13j.Fuchswallach hat Borreliose,lt.Bluttest. Er wird jetzt mit Antibiotika behandelt, wie es weitergeht, weiss ich noch nicht. Er hatte nur "Höcker" im Fell auf der Sattellage, schwitzte schnell und war nicht mehr so "frisch" beim Reiten, wie sonst. Vor ca. 8 Monaten hatte er Milben.
Der Tierarzt behandelt auf Borreliose, weil das Blutbild/-Test pos. war. Wer kann mir sagen, ob mein Pferd damit "alt" werden kann und ob er auch regelmäßig geritten werden kann, sprich Turniere?

  Eintrag Nr. 83 von Alexandra vom 04.10.2014 um 13.05 Uhr

Hallo !

Bin durch Zufall hier gelandet weil ich momentan alles über Cushing beim Pferd im Netz durchsuche. Ende Juli wurde bei einem meiner Ponys Cushing diagnostiziert. Schock !!!!!!! Flynt war nie übergewichtig und wird viel gearbeitet, vom Boden aus wie vor der Kutsche.Letzten Herbst bildeten sich diese seltsamen Zubildungen links und rechts der Kruppe. Im Winter, wenn das Fell nass war, bildeten sich plötzlich Wellen. Ebenso ist mein ehemals eifriges Pony "müde" geworden. Er bekommt tägl. 1/4 Tbl. Prascent. (150 kg.) Wenn ich in den Erfahrungsberichten überall so lese, bessert sich der Zustand evtl. schon in relativ kurzer Zeit (4-6 Wo.). Ich bemerke noch keine Besserung. Seine Bemuskelung steht in keinem Verhältnis zu seiner Arbeit, wenn er schwitzt, kräuselt sich sein Fell nach wie vor. Muss ich noch geduldig sein ????? Mache mir grosse Sorgen um mein Goldstück ! Unterstütze auch homöoph. mit Mönchspfeffer und Mariendistel. Habe auch Syzygium und Datisca cannabina der Fa. DHU bestellt. Soll hilfreich Diabetes unterstützen und es erscheint mir passend. Für Erfahrungsberichte ,Tipps etc. wäre ich unendlich dankbar ! Will natürlich alles tun für Flynt !!!!! danke Euch herzlich !!!!

  Eintrag Nr. 82 von Esther vom 15.05.2014 um 21.53 Uhr

Hallo Beate,
magst du dich bitte im Forum anmelden (falls noch nicht gemacht)? Dort wird deine Frage von mehreren gelesen und es können Tipps und Erfahrungen dort ausgetauscht werden. Danke

Gruss Esther

  Eintrag Nr. 81 von Beate vom 10.05.2014 um 10.36 Uhr

Hallo, war noch nie hier. Ich habe ein 14jährige
Haflingerstute, die ich gerne decken lassen will.
Habe gehört, man kann Rehepferde mit Fohlen
bei Fuß unbedenklicher auf die Weide lassen.
Wisst Ihr, ob das stimmt? Meine hatte früher mal
eine schwere Hufrehe, als sie noch nicht in
meinem Besitz war, seitdem nicht mehr. Sie hat
aber leider als Folge eine chronische
Sehnenscheidenentzündung behalten. Ich
konntesie 2 Jahre reiten, dann gings los mit
Lahmen. Der TA hat das adnn per Ultraschall
festgestellt. Viele Grüße von Beate.

  Eintrag Nr. 80 von Kircelis vom 06.05.2014 um 00.56 Uhr

high street prescription cialis prices in uk
generic cialis cialis generic 20 mg it is currently
- generic cialis no prescription

Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domains Domain Registrierung Domain