Neuen Eintrag verfassen
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


  Eintrag Nr. 73 von kerstin vom 25.06.2013 um 10.30 Uhr

Meine email Adresse lautet

kerstinoestreich@web.de

Vielen Dank !

  Eintrag Nr. 72 von kerstin vom 25.06.2013 um 10.27 Uhr

Hallo !

Ich bin bei der Suche nach einer Erklärung für die Serie von Sehnenschäden (Fesselträger, an drei Beinen seit 08.2012, aktuell hinten links) bei meinem Pferd auf dieses Forum gestoßen.

Mein TA wies beim letzten Besuch darauf hin, dass mein Pferd an Borreliose erkrankt seien könnte, was er aber eher für unwA**cheinlich hält. Ich habe eine Odysee hinter mir da mein Pferd ausergwöhnlich lange, massiv lahmte und schlecht auf alle möglichen Therapien ansprach.

Ich möchte mich gerne mit jemanden austauschen um evtl. herauszufinden können was mit ihr los ist!Ob evtl. eine Stoffwechselerkrankung dahiner steckt.

Vielleicht können andere Betroffene mir dabei helfen. Bitte gerne dazu via mail Kontaktieren.

Vielen Dank!

  Eintrag Nr. 71 von beyreuther marion vom 07.11.2012 um 19.58 Uhr

Bekomme am Freitag ein Pony mit Hufreheschüben.Möchte dem Pferdchen nicht schaden.Was kann ich bedenkenlos füttern und auf was sollte ich auf alle Fälle verzichten.

  Eintrag Nr. 70 von Anna vom 08.08.2012 um 20.55 Uhr

Hab heute erfahren das mein pferd hufrehe hat ,tierärztin hat mir ein schmerzmittel gegeben,was kann ich hoch machen das es meinem pony besser geht.

  Eintrag Nr. 69 von Kater-Karlo vom 24.07.2012 um 02.31 Uhr

Hallo liebe Freunde,
schön das Ihr immer noch besteht.
Viele Grüsse an alle
KaterKarlo

  Eintrag Nr. 68 von Sophie Korster vom 29.04.2012 um 20.30 Uhr

Hilfe mein Pferd hat Hufrehe

  Eintrag Nr. 67 von Tanja Hartung vom 20.11.2011 um 21.59 Uhr

Hallo Leute

kann mir jemand sagen ob man das Medikament prascend irgendwo billiger bekommt vielleicht wenn sich mehrere zusammen schließen und eine größere Menge abnehmen? Oder gibts das schon in anderen Ländern?
Über Hilfe wäre ich dankbar
LG Tanja

  Eintrag Nr. 66 von Superlaus vom 17.11.2011 um 19.57 Uhr
http://www.pferdefreunde-holo.npage.de

Hallo Ihr,

tja, mein kl. Shetty Superlaus (17 J.) hat es auch in diesem Jahr 2011 erwischt.

Klein Superlaus war f�r 4 J. als Gesellschaftspony einer ich sag jetzt mal chronischen Hufreheponystute da. Dann in diesem Jahr kam die Trennung, die Besitzerin hat sich was eigenes gepachtet, um flexibler zu sein mit den Futterzeiten.

Klein Superlaus war ganz traurig mit der Trennung.

  Eintrag Nr. 65 von Andrea Sturm vom 20.08.2011 um 17.48 Uhr

Hallo,

seit November letzten Jahres hat meine Oldenburger Stute (11 Jahre) angeblich eine Belastungsrehe mit metabolischen Einfluss. Seit dem auf Diät (keine Weide, kein Kraftfutter, nur Heu und Sandpaddock). Kommt aber trotzdem zu regelmäßigen Schüben alle paar Wochen. Mache mir große Sorgen. Gestern war noch alles gut - heute lahmt sie wieder. Tierarzt gibt uns nur Heparin zur Blutverdünnung. Es ist gerade eine 10 jährige Stute von uns wegen Hufbeinsenkung eingeschläfert worden. Habe vor, in TiHo Hannover einen Termin zur kompletten Untersuchung abzumachen. Weiß nicht so wirklich weiter.

  Eintrag Nr. 64 von Sonja Griebenow vom 17.08.2011 um 17.19 Uhr
http://www.respektiere-natur.de

Biete Blutegel-Therapie für Pferde an. Bei diesen Großtierkrankungen u.a. wirksam:
- Arthrose, z.B. Spat
- Huferkrankungen wie Hufrehe etc.
- Hufrollenproblematik
- Wundheilungsstörungen
- Ekzeme
- ...und vieles mehr.

Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domaincheck Domain Registrierung Domain registrieren online Auktionssoftware