Neuen Eintrag verfassen
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
             
             
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 


  Eintrag Nr. 23 von bambi vom 04.09.2008 um 19.41 Uhr

Hallo allerseits

Ich schreib jetzt ins Gästebuch weil ich mich im Forum trotz Registrierung und Account-Aktivierung nicht einloggen kann.

Mein Pflegepferd hat seit letzem Winter Hufrehe, es wurde im Sommer zwischenzeitlich besser, aber mittlerweile ist es so, dass die Hufe so kaputt und brüchig geworden sind und jede Woche ein anderes Eisen samt Hufwand davonfliegt...

Der Schmied versucht es jetzt mit Kunsthorn, aber ich frag mich echt, ob und wann das wieder besser wird...

Wir haben dem Pferd auch schon einen Maulkorb für die Weide gekauft, damit es nicht mehr viel Gras fressen kann.

Hat jemand von euch das schonmal durchgemacht? Kann das wieder richtig gut werden???? Allmählich geht bei uns echt die Hoffnung verloren.

LG aus Bayern

  Eintrag Nr. 22 von Sabine vom 02.09.2008 um 10.55 Uhr

eine tolles forum, was ihr da hab!

viele grüße
sabine

  Eintrag Nr. 21 von Petra vom 04.08.2008 um 15.33 Uhr

Hi Gisela
schön das es euch wieder besser geht
lg
Petra

  Eintrag Nr. 20 von gisela s. vom 31.07.2008 um 02.10 Uhr

Hallo Petra,

mich mit der Technik des Hufrehe-Forums auseinanderzusetzen, habe ich keinen Kampfgeist - zumindest im Moment nicht (bin total übermüdet). Daher jetzt meine positive Nachricht hier:

Meine Sally, die seit Samstag abend in der Tierklinik war, habe ich heute wieder nach Hause geholt. Ihre Verstopfungskolik (eine solch hartnäckige hatte die Klinik noch nicht oft) haben sie - nach Infusion und Öl - mit Glaubersalz in drei Tagen besiegt.

Und von Rehe ist nichts zu sehen, zumindest nicht im Moment - auch nicht auf den Röntgenbildern. Ich bin total happy. Laut Klinik-TA braucht Sally auch keinen orthopädischen Beschlag. Da sie ja sowieso nicht geritten wird (sie hat das typisch dominante Naturell des Fjordpferdes, mit dem ich auch nach 12 Jahren nicht klarkomme), braucht sie an den Vorderhufen nur eine Zehenrichtung.
Und natürlich werde ich mich strikt nach der Diätanweisung richten.

Bin gespannt, wie sich die Sache ent-wickelt.



mfg Gisela mit Sally

  Eintrag Nr. 19 von Petra vom 19.07.2008 um 01.25 Uhr

entscheidene Stunden einer Hufrehe

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1186766758

Infoblatt ECS
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1130675357

Der Gesundheitszustand eines Hufrehe Pferdes steht und fällt mit der Fütterung, darum bitte folgende Hinweise beachten:


Kohlehydratarme Fütterung, das heißt:

Die Fütterung ist mit unmelassierten Rübenschnitzeln, einem guten MF und natürlich gewaschenem(!) Heu ist gut und auch vollkommen ausreichend.

- Heu waschen (d.h. mindestens 1 Stunde im Wasser liegen lassen und danach das Wasser wegschütten!) - dadurch werden viele Kohlehydrate ausgewaschen!
Die Heumenge richtet sich nach dem zu erreichenden Ziel-Gewicht des Pferdes. Man geht von 1% bis 1,5% des Körpergewichtes aus. Der Erhaltungsbedarf läge dann bei ca. 2% des Körpergewichtes.

"Verbotene" Futtermittel sind:
- keinerlei Getreide, auch keine Getreideanteile, o.ä.
- keine Äpfel, Karotten, Bananen
- kein Brot
- keine Öle
- kein Gras

Achtung bei sämtlichen Mineralfutter auf die Inhaltstoffe - bitte ganz genau die Zusammensetzung überprüfen!!!
(Jegliche Zusätze wie Gluko..., Dextrose..., u.ä. sind zu vermeiden. Es handelt sich hier, vereinfacht gesagt, um Zuckerarten.)

Vorsicht auch bei Verfütterung von Brennesseln, diese haben viele Kohlehydrate
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1163415986/7 7

  Eintrag Nr. 18 von Pony vom 19.07.2008 um 01.18 Uhr

Hallo
sag mal magst du dich nicht im Forum anmelden dort kann man dich besser mit den Links zum nachlesen versorgen

lg
Petra

  Eintrag Nr. 17 von gisela vom 18.07.2008 um 23.58 Uhr
http://keine

Freitag, 18.07.08


Hallo,

mein Norweger (20 J.) hat seit gut zwei Wochen Hufrehe (der zweite Schub seit ca. 8 Jahren). Er bekommt nur Stroh und etwas Heu, einige Möhren und wenig Äpfel. Müsli und anderes Kurzfutter ist komplett gestrichen.

Nun suche ich noch rehe-relevantes Ergänzungsfutter und ggf. Kräuter (aber nichts Künstliches). Kann mir jemand entsprechende Firmen empfehlen?

Das Pferd geht im weich eingestreuten Auslauf und dto. Box gut, aber fühlig auf Split. Ob sie auf weichem Boden auch frei trabt, habe ich bisher allerdings noch nicht ausprobiert. Es soll demnächst laut Tierarzt umgekehrt aufzunagelnde Eisen erhalten (damit würde die Zehe geschont). Die Tragränder sind stark ausgebrochen, vielleicht brauche ich sogar Hufschuhe, da Hufnägel vielleicht nicht mehr halten. Sonst hatte ich nie solche Probleme.

Die Aussage hier im Forum, dass man im Hufrehe-Fall mit einem THP besser fährt als mit einem Tierarzt, hat mich aufhorchen lassen.

In der ersten Woche habe ich zur Kühlung Verbände um die Vorderhufe gemacht, bei denen ich - damit die Zehe geschont und die Last hauptsächlich von der hinteren Hufhälfte getragen wird - je eine zusammengerollte Bandage mit in den Verband eingearbeitet.

Im Moment reibe ich zweimal täglich die Vorderhufe und -beine bis unter das Vorderfußwurzelgelenk mit Arnika-Tinktur ein.

Kann ich noch mehr machen? Oder versäume ich Eurer Meinung nach etwas Wichtiges?

Tausend Dank an alle, die mir jetzt weiterhelfen!


mfg Gisela

  Eintrag Nr. 16 von Pony vom 17.07.2008 um 18.48 Uhr

du mußt dich leider neu Anmelden
nach dem Serverabsturz sind leider alle Daten ab 26.6 verloren gegangen

lg
petra

  Eintrag Nr. 15 von sunny2000 vom 17.07.2008 um 12.03 Uhr

hi!
ih hatte mich dienstag in den Forum angemeldet und mich auch schon vorgestellt.
etzt jann ich mich nicht mehr einlogen liegt das an den wartungsarbeiten????
lg chrissie

  Eintrag Nr. 14 von Pony vom 17.07.2008 um 00.05 Uhr

bis auf weiteres ist das Forum unter

http://www.schrader5.de/cgi-bin/forum1/cutecast.pl

zu erreichen

Administrator Login

a free download from www.onsite.org

Domaincheck Domain Registrierung Domain registrieren online Auktionssoftware